Wie funktioniert nachhaltige Verbesserung konkret?

Die Grundlage zum Erreichen einer nachhaltigen Verbesserung ist das gemeinsame Wirken von DorfbewohnerInnen, Studierendengruppen (=Brigaden) und MitarbeiterInnen von Global Brigades vor Ort.

 

Die BewohnerInnen eines Dorfes, die eine Veränderung ihrer Lebensumstände bewirken möchten, einigen sich mit Global Brigades auf ein Konzept zur gemeinsamen Arbeit.

 

Kommunen sollen in allen Bereichen des Lebens unterstützt werden. Also von medizinischer Versorgung, verbesserter Hygienemaßnahmen und leichterem Zugang zu fließendem Wasser, bis hin zur Aufstellung von Business Plänen und Beratung für Kreditaufnahmen.

 

Um dieses Ziel zu erreichen gibt es neun verschiedene Brigadentypen, über welche die Grundversorgung in den einzelnen Kommunen sichergestellt wird. 

 

•       Engineering Brigades (Honduras, Ghana)

•       Business Brigades (Honduras, Panama, Ghana)

•       Dental Brigades (Honduras, Panama, Ghana)
•       Environmental Brigades (Panama)
•       Human Rights (Panama)
•       Medical Brigades (Honduras, Panama, Ghana, Nicaragua)
•       Microfinance Brigades (Honduras, Panama, Ghana, Nicaragua)
•       Public Health Brigades (Honduras, Panama, Ghana, Nicaragua)
•       Water Brigades (Honduras, Ghana)

 

Innerhalb von etwa acht Jahren wird dann in Kooperation eine umfassende Grundversorgung aufgebaut. In dieser Zeit engagieren sich alle drei Monate zwei bis vier Brigaden jeweils im Rahmen von 8 bis 10-tägigen Projekten kontinuierlich an der Verwirklichung der Grundversorgung. In der Regel befinden sich zwei bis vier Brigaden gleichzeitig vor Ort. Die ständigen MitarbeiterInnen vor Ort sind während dieser Zeit für die Weiterentwicklung der Programme, Vor- und Nachbereitung der Projekte der Brigaden, sowie Schulung und Ausbildung der DorfbewohnerInnen verantwortlich.

 

Eine Gemeinde ist letztlich „nachhaltig verbessert“, wenn alle Kernziele erreicht sind und die DorfbewohnerInnen über sämtliche Kompetenzen zur eigenständigen Aufrechterhaltung verfügen.

 

 

Wie finanzieren wir unseren Erfolg?

 

Um zur „nachhaltigen Verbesserung“ für die DorfbewohnerInnen zu gelangen, sind wir auf die Sach- und Geldspenden unserer Sponsoren essenziell angewiesen. Denn nur dank ihnen können wir die Projektgebühr von 750 € pro Teilnehmenden finanzieren. Dieser Beitrag umfasst:

 

• Projektkosten                                             • Personalkosten der Mitarbeiter vor Ort

• Unterkunft, Verpflegung                             • Administrative Kosten

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Global Brigades SDI MUNICH, 2016