Public Health Brigade Panamá 2014

Laelia P.

"Warum Global Brigdes?

Das Leben ist ein Geben und Nehmen. Wir geben Engagement und Einsatz und erhalten ein Gefühl von nationen- und generationenübergreifendem Zusammenhalt und Solidarität das durch nichts anderes auf der Welt einem geschenkt werden kann. Deswegen bin ich Global Brigaderin."

Julia L.

"Es ist ein unglaubliches Gefühl, wie wir uns als Gruppe zusammengefunden haben und uns für einen gemeinsamen Zweck zu 100% hingeben.

Wir sind Teamplayer, lasst uns gemeinsam dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen."

 

Christina H.

"Ich möchte einfach mithelfen, die Welt aktiv zu verbessern.

Wenn jeder ein Stück anpackt, geht es schneller."

 

Alexandra K.

"Ich bin bei Global Brigades, da ich hier eine sehr gute Möglichkeit habe, andere Menschen zu unterstützen und zu helfen. 

Ich freue mich schon besonders auf die Zeit, in der wir vor Ort in Panama unser Projekt umsetzen und am Ende sehen, was wir als Gruppe zusammen geschafft haben."

Minette T.

"Ich bin Mitglied bei Global Brigades, weil es für mich wichtig ist Nachhaltigkeit in Entwicklungsländern erreichen zu können."

Laura B.

"Sauberes Trinkwasser, Gesundheit, Nachhaltigkeit. Ich bin bei Global Brigades, um genau dies Menschen in benachteiligten Regionen Panamas zu ermöglichen.

Heute - und auch morgen noch."

 

Linh D. N.

"Mit Global Brigades verändere ich die Welt zwar nicht in 2 Minuten, 2 Wochen oder 2 Jahren, aber ich weiß ich helfe 2, 20 oder sogar 200 Menschen einen Schritt in die richtige Richtung zu machen."

Johanna B.E.

"Nur weil wir das Glück haben in einer Gesellschaft zu wohnen, die unsere physiologischen Grundbedürfnisse deckt, ist es nicht selbstverständlich, dass es überall so ist.

Ich fahre nach Panama um Menschen zu helfen und Kindern das Lachen zu schenken und deren Leben langfristig zu verändern."

Stephanie M.

"Neben der einzigartigen Möglichkeit, soziales Engagement mit dem Studium verbinden zu können, hat mich Global Brigades dadurch überzeugt, dass man als Projektteilnehmer seine Hilfe direkt vor Ort einbringt und es einem somit nicht nur ermöglicht wird, zu sehen, wo die Spendengelder ankommen, sondern auch in direktem Kontakt mit den Einwohnern zu stehen und den Erfolg unseres Projekts und unseresaktiven Einsatzes vor Ort mit eigenen Augen sehen zu können."

 

Marie H.

"Wir gemeinsam als Global Brigades Gruppe haben die unbeschreibliche Möglichkeit die Welt ein kleines, aber doch bedeutendes Stück zu verbessern. Ein kleiner Anfang ist doch immer der Start von etwas ganz Großem, oder?! Aus diesem Grund nutzen wir die Chance in einem solidarischen Team, Hilfe leisten zu können um danach in glückliche Gesichter zu sehen. Reicher ist, wer viel hat. Reicher ist wer wenig braucht. Am reichsten ist, wer viel geben kann."

 

 

Ralph M.

"Es ist mehr als oberflächlich unseren Lebensstandard als selbstverständlich anzusehen. Es ist mehr als unintelligent zu glauben, dass die Lebensumstände in Entwicklungsländern nicht in unsere Verantwortung fallen. Ein Großteil unseres Wohlstandes wurde auf Kosten Anderer begründet. Wir müssen versuchen für ein bisschen mehr Gerechtigkeit zu sorgen."

 

 

Yeliz S.

"Ich bin bei Global Brigades, weil ich es toll finde, die Chance zu haben selber vor Ort tätig zu werden und den Erfolg unserer Arbeit mit eigenen Augen zu sehen."

 

 

Stephanie K.

"Ich freue mich darauf selber vor Ort mithelfen zu dürfen, um gemeinsam eine langfristige Verbesserung für die Einwohner in Panamá zu ermöglichen."

 

 

Benjamin S.

"In einer studentischen Gruppe etwas bewegen und sich sozial engagieren, das wollte ich schon immer mal - Global Brigades macht’s möglich. Wir wollen zusammen erreichen, dass Menschen eine bessere Lebenssituation haben. Ich bin davon überzeugt, dass unser Projekt erfolgreich wird und wir etwas positiv verändern können."

 

Eva-Marie K.

"Meiner Meinung nach, ist das beste an Global Brigades die Nachhaltigkeit. Dadurch, dass immer wieder Studenten in die gleichen Problemgebiete reisen, kann den Menschen dort langfristig geholfen werden. Somit ist Global Brigades kein Tropfen auf den heißen Stein, sondern ein stetiger Tropfen, der den Stein höhlt."

 

Derya D.

"Ich bin stolz darauf ein Mitglied von Global Brigades zu sein! Dankbar dafür, dass wir soviele Möglichkeiten haben und Dinge, die für uns selbstverständlich sind. Leider haben das nicht alle Menschen und deshalb ist es umso wichtiger auch "zurückzugeben". Wenn mehr Menschen so denken würden, gäbe es weniger Krieg, weniger Armut und die Welt wäre ein Stück besser!"

 

 

Marlene B.

"Mensch sein bedeutet verantwortlich zu sein. Ich freue mich darauf, mit unserem Team aktiv etwas zu bewegen und mitzuhelfen, die Lebensbedingungen für Menschen in benachteiligten Regionen Panamas nachhaltig zu verbessern.

Das Wenige, was wir tun können, ist viel; also gehen wir es an!

 

 

Nele W.

"Für unsereins sind viele Dinge von Geburt an selbstverständlich. Nahrung, Kleidung, Bildung, Medikamente, politische Stabilität, ein warmes und sicheres zu Hause.

Es wird oft verdrängt, dass es nicht allen Menschen auf der Welt so gut wie uns geht. Zusammen mit Global Brigades möchte ich dagegen ankämpfen und andere wach rütteln, es mir gleich zu tun."

 

 

Vanessa K.

"Seitdem die Zusammenarbeit unserer Hochschule mit Global Brigades ins Leben gerufen wurde, stand für mich sofort fest, in diesem Semester an der Brigade teilzunehmen.

Es ist eine einzigartige Chance für uns soziales Engagement mit dem Studium zu verbinden. Ich freue mich besonders darauf, aktiv vor Ort mitanzupacken und mit den Einwohnern in Panamá zusammenzuarbeiten. Mit dem Gefühl nach Hause zu reisen, dass wir es geschafft haben etwas zu bewegen ist dabei mein Ziel."

 

Liesa C. 

"Global Brigaderin zu sein bedeutet für mich nicht einfach Geld zu spenden und nicht zu wissen wofür das eigentlich ist. Nicht einfach mit erhobenem Zeigefinger westliches Denken zu vermitteln. Nicht einfach zu warten bis die entfernte dritte Welt sich entwickelt. Es bedeutet sprichwörtlich dem Mann eine Angel zu geben, statt Fisch. Vor Ort zu sein und somit, abgesehen von Hilfsmitteln auch Interesse an Kultur und Menschen mitzubringen."

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Global Brigades SDI MUNICH, 2016